Beiträge zum Stichwort ‘ Weltbild ’

Tragen „coole Kids“ wirklich keinen Thorshammer?

14. August 2011 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog

Coole Kids tragen keinen Thorshammer behauptet die Marburger „Antifa Gruppe 5“ (ag5). Nun ist die ag5 eine dankenswerterweise sehr aktive Antifa-Gruppe, weshalb ich das nicht achselzuckend unter „Vorurteile und Meckereien“ abheften mochte. (Auch wenn nach meinem nicht repräsentivem Eindruck Teenager ziemlich angenervt sind, wenn jemand sie werbesprechmäßig als „coole Kids“ anspricht.) Sehr richtig stellt ag5 […]



Reden über Bäume

21. Mai 2011 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Zwei Fragen, die ich immer wieder höre und lese. Eine an die Nornirs Ætt: „Warum kümmert ihr euch so viel um Politik und versucht ihr euch als heidnische Antifa zu profillieren?“ Eine an mich: „Warum erwähnst du so oft die Spiritualität und schreibst trotzdem so selten über spirituelle Themen?“ Beide Fragen haben mit Zeiten wie […]



Was hilft gegen Rassismus?

24. Februar 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Menschen denken in Schubladen – ob sie wollen oder nicht. Das ergibt sich aus dem Bedürfnis, die Umgebung in Kategorien einzuteilen. Selbst in künstlichen Szenarien, etwa in willkürlich gebildeten Gruppen, neigen wir dazu Angehörige unserer Gruppe grundsätzlich besser zu bewerten als Außenstehende. Um die eigene Gruppe möglichst gut dastehen zu lassen, gibt es grundsätzlich zwei […]



Extremismusklausel – eine Gefahr für die Demokratie

31. Januar 2011 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Zivilgesellschaftliche Gruppen, Initiativen gegen Rechts und Einzelpersonen aus Kultur und Wissenschaft rufen für den 1. Februar zu einem bundesweiten “Aktionstag für Demokratie – gegen Misstrauen und Bekenntniszwang!” gegen die umstrittene Extremismusklausel von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) auf. Extreme Zeiten: Sechs gute Gründe gegen die Extremismuserklärung zu protestieren. Störungsmelder:Aktionstag gegen Schröders Extremismusklausel . Die akute Gefahr […]



„Mythos“ – Annäherung an einen Begriff

20. Januar 2011 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

„Mythos“ kommt aus dem Altgriechischen, und bedeutet schlicht: „Erzählung“. Für Platon ist ein Mythos das Werk eines Dichters, das immer Erfundenes, aber auch Wahres enthält. Heute würden wir sagen: ein Gleichnis, eine Metapher, eine Parabel oder auch ein Gedankenexperiment. Johann Christoph Gottsched übersetzte 1730 Mythos mit „Fabel“. Aus der Alltagsbedeutung von „Fabel“ ergab sich dann […]



Haiti, das Erdbeben und Voodoo

6. Februar 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Am 12. Januar ereignete sich im Karibikstaat Haiti ein verheerendes Erdbeben, das nach Regierungsangaben über 200.000 Menschenleben forderte und die ohnehin schwache Infrastruktur des Landes weitgehend zerstörte. Der auch politisch einflußreiche fundamentalistische US-Televangelist Pat Robertson ist bekanntlich der Meinung, dass die Haitaner mit ihrem Voodoo selbst Schuld an der Erdbebenkatastrophe seien: Pat Robertson – Haiti’s […]



Was uns alle verbindet

30. Januar 2010 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Dass die Spezies Homo Sapiens genetisch gesehen eine recht einheitliche Art ist, und dass jeder Versuch, die trotzdem bunte Vielfalt der Menschheit in verschiedene, womögliche klar abgegrenzte, „Rassen“ zu unterteilen, pure Willkür ist, sollte sich allmählich herumgesprochen haben: „Menschenrassen gibt es nicht“. Weil der Rassismus glücklicherweise unter zivilisierten Menschen nicht mehr politisch opportun ist, greifen […]



Auf der Suche nach der europäischen Schamanentradition

27. August 2009 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt, Ætt Feature

Versuch einer Annäherung in sechs Fragen. Von Martin Marheinecke Schamanisch oder genauer gesagt, neoschamanisch arbeitenden Europäern wird oft der Vorwurf gemacht, sie begingen kulturellen Diebstahl an traditionellen Stammeskulturen. Diesen Diebstahl würden manche neoschamanisch Arbeitende mittels der „historischen Fiktion“, es gäbe „eigene Wurzeln“ des Schamanismus in Europa, bemänteln. Ist also Neoschamanismus kultureller Diebstahl? Gibt es einen […]



1. Ist Neoschamanismus kultureller Diebstahl?

27. August 2009 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt

Diese Frage ist für das Problem der „europäischen Schamanismustradition“ so wichtig, dass sie unbedingt am Anfang behandelt werden muss. Da es in Mitteleuropa offensichtlich keine ungebrochene schamanische Tradition gibt, ist der Neoschamanimus darauf angewiesen, von außereuropäischen Traditionen zu lernen. Ist dieses Lernen ohne kulturellen Diebstahl oder wenigstens ohne ein kulturelles Plagiat nicht möglich, ist die […]



2. Wer ist eigentlich ein Schamane, und wer nicht?

27. August 2009 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt

Früher einmal war diese Frage nur für ethnologisch Interessierte von Belang. Seit der „Schamanen-Welle“ der 1980er Jahre wird sie sogar von Menschen, für die ein Mittagessen im China-Restaurant schon der Gipfel ihres Interesses an anderen Kulturen ist, gestellt. Dabei wird spätestens seit der „Schamanen-Welle“ der Begriff „Schamane“ im nicht-fachlichen Sprachgebrauch geradezu inflationär verwendet. Jeder „Medizinmann“, […]