Beiträge zum Stichwort ‘ Religion ’

Denken ist kostenlos…(Heidentum vs. Christentum)

28. Juni 2014 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Wenn nun irgendwer hier einen provokanten Artikel erwartet, der voll gestopft ist mit Werbung für das Heidentum, muss ich ihn leider enttäuschen. Weiterhin wird er nicht mit tiefgehend recherchierten Daten glänzen, sondern einige nur grob behandeln, denn es geht mehr um den Kern des Ganzen.



Christen durch laut denkenden Politiker diskriminiert?

20. Mai 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Deutsche Politiker treten nur selten für eine konsequente Trennung von Staat und Kirche ein. (Österreichische sogar noch seltener.) Daher ist es schon bemerkenswert, dass Martin Schulz (SPD), EU-Parlamentspräsident und Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten, Kreuze und andere religiöse Symbole aus dem öffentlichen Raum verbannen will. Jeder solle persönlich seinen Glauben zeigen können, der öffentliche Ort jedoch […]



Ásatrú und Naturalismus gehen zusammen – „Aufgeklärtes Heidentum“ von Andreas Mang

2. April 2014 | Von | Kategorie: Sach- und Fachbücher

Andreas Mang: Aufgeklärtes Heidentum Philosophie, Konzepte, Vorstellungen Eigenverlag von Andreas Mang, 2012, ISBN 978-1479279944 Andreas Mang ist Naturalist, geht also davon aus, dass alles in der natürlichen Welt den Naturgesetzen unterliegt. Das ist, vorsichtig gesagt, keine unter Heiden besonders übliche Weltsicht. Anderseits „funktionieren” Ásatrú und ähnliche polytheistische Weltauffassungen, anders als die meisten Religionen, auch unter […]



Christlich-abendländische Kultur – Eine Legende

15. Januar 2014 | Von | Kategorie: Termine

Lesung mit Rolf Bergmeier im gbs-Forum in Oberwesel, Sonntag 02. Februar 2014, 14:30 Uhr In vielen politischen Debatten spielt das Schlagwort vom „Christlichen Abendland“ eine Rolle. Insbesondere wenn einer konservativen Begründung der europäischen Kultur und Identität das Wort geredet werden soll, wird der Begriff ins Feld geführt. Der Historiker Rolf Bergmeier nimmt sich der Frage […]



Lesenswertes Interview: FOR-Interview mit dem Vorsitzenden des „Eldarings“

10. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Szene

Andreas Mang, 1. Vorsitzender des Ásatrú-Vereins Eldaring e.V. und Autor des Buches „Aufgeklärtes Heidentum“ gab dem „Forum Offene Religionspolitik“ ein Interview. Interview mit Eldaring, einer heidnischen Gemeinschaft Andreas arbeitet meiner Ansicht nach sehr gut heraus, was modernes Heidentum ausmacht, und räumt mit gängigen Missverständnissen auf. Eldaring e. v.



Toll, toll, Toleranz?

8. November 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. Umberto Eco Toleranz ist eine Tugend. Allerdings keine jener Tugenden, die absolut und immer ethisch „gut“ wären. Darüber, dass es nicht sinnvoll ist, den Intoleranten (z. B. Neonazis) mit Toleranz zu begegnen, schrieb ich bereits hier: Macht euch nicht zu „Toleranztrotteln“! […]



Die unfromme Legende vom „Entschädigungsanspruch der Kirchen“

21. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Der „Skandal“ um den ausgabenfreudigen Limburger Bischof Tebartz-van Elst könnte Nichtmitgliedern der Römisch-Katholischen Kirche völlig egal sein, wenn es nicht einen tatsächlichen und auffällig selten in Mainstream-Medien thematisierten echten Skandal gäbe: Fast alle Bischofsgehälter der beiden „großen Kirchen“ werden Deutschland aus allgemeinen Steuermitteln bezahlt (und nicht etwa aus den Kirchensteuern)! Also auch von Nichtmitgliedern. An […]



„Pastafaris“ in Moskau bei Demo festgenommen

19. August 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Im Moskau haben einige „Pastafaris“ mit einer Prozession für Aufsehen gesorgt. Die Anhänger dieser Glaubensrichtung tragen Nudelsiebe auf dem Kopf und beten nach eigenen Angaben zum „Fliegenden Spaghetti-Monster“, das die Erde und alle Lebewesen erschaffen haben soll. Das Ganze ist natürlich nicht ganz ernst gemeint – es handelt sich um eine Parodie auf bestehende Religionen […]



Göttliche Wochentage

21. Juli 2013 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt, Ætt Feature

Bekanntlich tragen drei unserer Wochentage bis fast zur Unkenntlichkeit verschliffene germanische Götternamen: Dienstag, Donnerstag und Freitag. Ursprünglich waren es vier, und wenn man, wie die „alten Germanen“, auch Sonne und Mond Göttinnen und Göttern zuordnet, sogar sechs. Kompatible Götter Dass das so ist, liegt daran, dass heidnische Götter und damit auf die nach Göttern benannten […]



Christinisierung als politischer Schachzug

19. Juli 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Dass Harald Blåtand das Christentum auch aus politischen Gründen einführte, ist bekannt. Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass seine Behauptung, Dänemark sei unter seiner Herrschaft ein christliches Land geworden, eine politische Zweckbehauptung gewesen sein könnte, da viele Dänen im Privaten nach wie die alten Götter verehrten. Auf dem größeren der beiden aus dem 10. Jahrhundert […]