Beiträge zum Stichwort ‘ Mittelalter ’

Wikinger-Spektakel zur „Langen Nacht der Museen“

3. Mai 2009 | Von | Kategorie: Termine

Am 16. und 17. Mai findet wieder die Lange Nacht der Museen in Hamburg statt. Wikinger-Enthusiasten wird das „Wikinger-Spektakel“ des Internationalen Maritimen Museums in der Speicherstadt am Hafen interessieren. Über das „Spektakel“ hinaus gibt es auch ein wissenschaftlich fundiertes Programm.



Ostara – oder: dem Fest ist es egal, ob eine Göttin so heißt

20. März 2009 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Im Ásatrú ist es üblich, das Fest des Frühlingsbeginns als Ostarafest zu feiern. Es ist ziemlich sicher – wenngleich nicht beweisbar – dass auch schon die „alten Germanen“ im heutigen Deutschland ein Frühjahrsfest kannten. Schließlich wäre es ziemlich ungewöhnlich, wenn ein Bauernvolk kein Frühlingsfest hätte!



„Damals“-Titelthema Wikinger

25. November 2008 | Von | Kategorie: Medien

Das Titelthema des aktuellen „Damals“ Hefts (Heft 12/2008) sind: „Die Wikinger. Seefahrer, Plünderer, Händler“. Ergänzend zum Heft sind einige Leseproben auch auf der „Damals“-Website zu finden. Zu den sehr lesenswerten Aufsätzen gehören z. B. Neues Land im grünen Norden (von Prof. Dr. Rudolf Simek) über die Wikinger in Irland, Grönland und Nordamerika, Tore zum internationalen […]



24 populäre Irrtümer rund ums Weihnachtsfest

11. November 2008 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt

Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil sind Heiden nicht zwangsläufig passionierte Christenfresser (Wildschweinbraten oder gegrillte Ente schmecken sowieso besser).
Deshalb schrieb ich auch etwas über Weihnachten bzw. um sich um dieses christliche Hochfest rankenden 24 populäre Irrtümer rund ums Weihnachtsfest.
Warum das jüdische Chanukka nichts mit Weihnachten zu tun hat, wieso der Weihnachtsbaum kein alter germanischer Brauch und Väterchen Frost keine alte russische Sagenfigur ist, was dagegen spricht, dass Jesus an einem 25. Dezember geboren wurde – und vieles mehr.



„Bestattungstheater“ auf wikigerzeitlichen Beerdigungen

29. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Dass die Grabbeigaben aus heidnischen Wikingergräbern Aufschluss über das Weltbild und die Haltung zum Tode der alten Nordleute geben, ist nicht neu. Dennoch sind die Forschungsergebnisse, die Niel Price, Professor für Archäologie an der Universität von Aberdeen, vorstellte, überraschend. Er ließ für eine Studie tausende von Wikingergräbern untersuchen – u. A. mit dem Ergebnis, dass […]



Haferbrei für Harte Helden – Die Küche der Wikinger

17. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt, Kulinarisches

Dank der Schilderungen aus Sagatexten, die gerne und ausführlich von den Freuden des Lebens berichten, aber auch durch archäologische Funde von ausgegrabenen Nahrungsresten bis hin zu den Mageninhalten von Moorleichen wissen wir recht gut über die Ernährung der frühmittelalterlichen Nordeuropäer – bzw.der Wikinger – Bescheid. (Mit Rezepten zum Nachkochen!)



Heil (1)

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Wenige Begriffe unserer Sprache wurden derart vergewaltigt – von seiner jahrhundertlangen Instrumentalisierung durch die kirchlichen Theokraten bis zur schließlichen Besudelung durch die NS-Deutschen. Man nehme diese Überschrift daher um großer Götter (vor allem aber aller Menschlichkeit) Willen nicht als markerschütternden Ruf, sondern stelle sich das Wort vielmehr geflüstert vor. Behutsam mit seinem tatsächlichen Sinn refilled, gibt es keinen deutlicheren Begriff für das, was es mich zu sagen drängt.



1. Die heimliche Massenreligion

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Wesendliches Objekt der Verehrung ist die „Natur“. Eine Wesenheit die getrennt vom Menschen gesehen wird – der Mensch mit seiner Kultur steht im Gegensatz zur Natur, ist nicht etwa Teil von ihr. Der bekannte Ausspruch: „Die Natur braucht uns nicht – aber wir brauchen die Natur“ drückt eine gemäßigte Variante dieses Denkens aus.



Gut gemeinte Geschichtsmanipulation

8. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Vieles an den Runen ist heute noch rätselhaft. Rätselhaft und „dank“ völkischer Germanentümler, mehr oder weniger ariosophischer Runenesoteriker und der reichlichen Runenverwendung durch alte und neue Nazis „ideologisch belastet“. Das färbt auch auf Sachbuchautoren und Journalisten ab, die sich dieses Themas annehmen. Ein modernes Runenrätsel liegt darin, dass die Runenforschung anscheinend einerseits belegt, dass kaum […]



Die Sachsenkriege (Teil 1)

28. September 2008 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt

Der lange, erbitterte Eroberungskrieg Karls „des Großen“ hat, obwohl er schon vor über 1200 Jahren stattfand, Auswirkungen bis heute. Zum Beispiel hätte es „Deutschland“ ohne die Unterwerfung der Sachsen und ihre Eingliederung in das Frankenreich nie gegeben. Ohne die Sachsenkriege würde gewissermaßen „Skandinavien“ bis zum Sauerland reichen. Anderseits galt und gilt Karl in völkisch gesonnenen Kreisen als „Sachsenschlächter“. Dies ist ein kurzer Abriss der Geschichte der Sachsenkriege und ein Versuch, einige der Legenden um diesen über 30-jährigen Krieg des frühen Mittelalters zu hinterfragen.

Teil: 1
Die Franken
Die Sachsen
Die Vorgeschichte des Krieges (bis 771)