Beiträge zum Stichwort ‘ germanisch ’

Der neue Tempel – und ein altes Ärgernis

6. Februar 2015 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog

Zuerst die erfreuliche Nachricht: Die Pläne der Ásatrúarfélag, einen Ásatrúarhof, einen “heidnisch-germanischen Tempel” auf dem Öskjuhlíð, einem Hügel in Reykjavík, zu errichten, werden in die Tat umgesetzt. Island: Neuer heidnischer Tempel wird gebaut, und sogar in der deutschsprachigen Presse wird darüber berichtet – z. B. recht gut von der österreichischen Zeitung „Die Presse”: Ein neuer […]



Island: Neuer heidnischer Tempel wird gebaut

14. Januar 2015 | Von | Kategorie: Szene

Zum ersten Mal seit 1000 Jahren wird in Reykjavík ein heidnischer Tempel errichtet werden. Die Pläne der Ásatrúarfélag, einen Ásatrúarhof, einen „heidnisch-germanischen Tempel“ auf dem Öskjuhlíð, einem Hügel in Reykjavík, zu errichten, werden in die Tat umgesetzt. Er wird der erste neu erbaute heidnische Tempel in Nordeuropa seid tausend Jahren sein, sagte der Alsherjargoði Hilmar […]



Tacitus und die faulen Germanen

20. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt, Ætt Feature

Jene Deutschen, die sich für besonders „deutsch” halten, halten sich auch gerne für besonders fleißig. Daher ist einer der härtesten Vorwürfe, den nationalistisch gesonnene (pardon, unverkrampft patriotische) Deutsche Nichtdeutschen machen können, derjenige faul zu sein. Faul und damit auch „selber Schuld” an nahezu jeder Misere. Klischee-Germanen des ausgehenden 19.Jahrhunderts beim Saufen und Fressen – Seifenpulver-Sammelkarte […]



Wikinger, Völvas und Drogenhanf

9. April 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Hanf war für die als „Wikinger“ bekannten frühmittelalterliche Seefahrer unbestreitbar wichtig: Keine andere heimische Faser eignet sich so gut für Tauwerk. Ob Hanf damals auch als Rauschmittel verwendet wurde, ist hingegen umstritten.



Ásatrú und Naturalismus gehen zusammen – „Aufgeklärtes Heidentum“ von Andreas Mang

2. April 2014 | Von | Kategorie: Sach- und Fachbücher

Andreas Mang: Aufgeklärtes Heidentum Philosophie, Konzepte, Vorstellungen Eigenverlag von Andreas Mang, 2012, ISBN 978-1479279944 Andreas Mang ist Naturalist, geht also davon aus, dass alles in der natürlichen Welt den Naturgesetzen unterliegt. Das ist, vorsichtig gesagt, keine unter Heiden besonders übliche Weltsicht. Anderseits „funktionieren” Ásatrú und ähnliche polytheistische Weltauffassungen, anders als die meisten Religionen, auch unter […]



Angelsächsischer Friedhof stellt Theorie der gewaltsamen Invasion infrage

1. März 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Was die Quellenlage angeht, ist das fünfte Jahrhundert unser Zeitrechnung, jedenfalls in Europa, tatsächlich ein „dunkles Zeitalter“ – die Zeit der Völkerwanderung, des spätantiken Bücherverlustes und des Untergangs des weströmischen Reiches. Ganz besonders gilt das für Großbritannien nach dem Ende der römischen Herrschaft über England und Wales und bevor sich in England die angelsächsischen Königreiche […]



Lesenswertes Interview: FOR-Interview mit dem Vorsitzenden des „Eldarings“

10. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Szene

Andreas Mang, 1. Vorsitzender des Ásatrú-Vereins Eldaring e.V. und Autor des Buches „Aufgeklärtes Heidentum“ gab dem „Forum Offene Religionspolitik“ ein Interview. Interview mit Eldaring, einer heidnischen Gemeinschaft Andreas arbeitet meiner Ansicht nach sehr gut heraus, was modernes Heidentum ausmacht, und räumt mit gängigen Missverständnissen auf. Eldaring e. v.



Riesige vorwikingerzeitliche Ritualstätte in Alt-Uppsala entdeckt

17. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eine achäologische Grabung an einer geplanten neuen Eisenbahntrasse brachte in Gamla Uppsala (Alt-Uppsala) die Fundamente zweier langer Reihen hölzerner Pfähle ans Licht. Opferreste deuten darauf hin, dass er die Überreste der Begrenzung eines heiligen Bezirks aus dem 4. bis 5. Jahrhundert unserer Zeitrechnung sein könnten. Nur ein paar hundert Meter von den berühmten „königlichen Grabhügeln“ […]



Knochen von ostfriesischer Moorleiche sind durcheinandergeraten

2. September 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die ostfriesische Moorleiche „Bernie“ ist gerade etwas durcheinander. Denn weil sie soviel gereist ist, sind ihre Knochen nicht mehr unbedingt richtig angeordnet. Das glaubt zumindest das Ostfriesische Landesmuseum. Das Universitätsklinikum in Hamburg-Eppendorf nimmt die Leiche aus dem achten Jahrhundert deshalb jetzt noch mal unter die Lupe. Mediziner und eine Anthropologin wollen per Computertomographie Bilder machen […]



Christinisierung als politischer Schachzug

19. Juli 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Dass Harald Blåtand das Christentum auch aus politischen Gründen einführte, ist bekannt. Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass seine Behauptung, Dänemark sei unter seiner Herrschaft ein christliches Land geworden, eine politische Zweckbehauptung gewesen sein könnte, da viele Dänen im Privaten nach wie die alten Götter verehrten. Auf dem größeren der beiden aus dem 10. Jahrhundert […]