Beiträge zum Stichwort ‘ Teufel ’

„Religion“ ohne moralische Bremsen – Satanismus

2. Juni 2019 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Während „germanisch orientierte“ Heiden wie wir eher das Problem haben, für Nazis gehalten zu werden, werden eher hexisch orientierte Heiden gern mit Satanist_innen verwechselt. Das entbehrt für eher schlichte Gemüter nicht einer gewissen Plausibilität: Schließlich verehren Wiccas einen „Gehörnten Gott“, der rein äußerlich dem Teufel in volkstümlich-christlichen Darstellungen nicht völlig unähnlich sieht. Für „Bild“-Gebildete oder […]



Teufel nochmal! Papst hält uns für Teufelsanbeter

16. März 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Viele gläubige Christen, sogar solche, die normalerweise nicht zu fundamentalistischen Positionen neigen, halten „Neuheiden“ wie uns grundsätzlich und immer für Satanisten. Nun, selbstgerechte Fanatiker mit Tunnelblick gibt es überall. Mehr als nur ärgerlich ist es allerdings, wenn der oberste Chef der mitgliederstärksten religiösen Organisation der Erde diese Ansicht offensiv vertritt – und zwar gegenüber allen […]



Eine Frage des Blickwinkels – oder: der Teufel steckt in der Annahme

11. April 2011 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Vor einiger Zeit bezeichnete jemand in einem Internet-Forum die Website der Nornirs Ætt als „Werbeseite einer völkischen Sekte“. Damit nicht genug: im selben Thread behaupte jemand von meinem Artikel „Menschenrassen gibt es nicht!“, er sei ein rechtsextremer Artikel, er sei nicht antirassistisch, und die Überschrift würde täuschen. Es gehört nicht viel Phantasie dazu, sich vorzustellen, […]



Anmerkungen zum „Exorzismus-Revival“

19. Februar 2010 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Odins Auge Artikel

Die meisten Menschen kennen Exorzismus zum Glück nur aus Gruselfilmen. Allenfalls in „unterentwickelten“ Ländern oder in weltfremden Sekten scheint es noch solche „voraufgeklärten “ Praktiken, so nach „Mittelalter“ klingenden Riten zu geben. Allerdings ist Exorzismus durchaus kein „exotisches“ Phänomen: es gibt ihn auch heute, auch in Deutschland und auch und vor allem in der römisch-katholischen […]