Beiträge zum Stichwort ‘ Geschichte ’

Vortrag: Strategien und Methoden der Christianisierung einer kriegerischen Gesellschaft

3. November 2013 | Von | Kategorie: Termine

Am Donnerstag, 21. November, 20 Uhr, Widuking-Museum, Enger Christianisierung ist in der Spätantike und im früheren Mittelalter mit beträchtlicher Intensität und großem Erfolg betrieben worden. In aller Regel geschah sie von oben nach unten. Die hierarchische Spitze eines Verbandes wurde für das Christentum gewonnen und sorgte für die Bekehrung des ganzen Stammes. Auf der anderen […]



Die unfromme Legende vom „Entschädigungsanspruch der Kirchen“

21. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Der „Skandal“ um den ausgabenfreudigen Limburger Bischof Tebartz-van Elst könnte Nichtmitgliedern der Römisch-Katholischen Kirche völlig egal sein, wenn es nicht einen tatsächlichen und auffällig selten in Mainstream-Medien thematisierten echten Skandal gäbe: Fast alle Bischofsgehälter der beiden „großen Kirchen“ werden Deutschland aus allgemeinen Steuermitteln bezahlt (und nicht etwa aus den Kirchensteuern)! Also auch von Nichtmitgliedern. An […]



„Wozu sind Kriege da?“ – Mathematische Geschichtsforschung

24. September 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eine allgemeine Antwort darauf, aus welchen Gründen Kriege geführt werden und wieso immer wieder aus unterschiedlichen Kulturen – bei den Ägyptern, Persern, Römern, Indern, Chinesen, nicht zu vergessen den Aztekten und Inkas – Imperien hervorgingen, kann die „mathematische Geschichtsforschung“ natürlich nicht geben. Aber immerhin hat ein Team aus britischen und US-amerikanischen Forschern um Peter Turchin […]



Bildersturm in Düsseldorf

22. September 2013 | Von | Kategorie: Termine

Am Freitag, 27. September 2013 spricht die Kunsthistorikerin Dr. Meike Hoffmann im Rahmen der 1. Düsseldorfer Nacht der Wissenschaft über das Schicksal „Entarteter Kunst“ 1937. Im August 1937 wurden in den Kunstsammlungen der Stadt Düsseldorf mehr als 1.000 Werke moderner Kunst als „entartet“ beschlagnahmt. Damit gehört Düsseldorf nach Essen, Berlin und Hamburg zu den von […]



Workshop: Solidarische Ökonomie in Geschichte und Gegenwart

21. Juli 2013 | Von | Kategorie: Termine

Ein Workshop mit Dr. Gisela Notz im Rahmen der



Spuren der „ersten Wikinger“ in Estland

18. Juni 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Zwei bemerkenswerte Schiffsfunde in Estland könnten darauf hinweisen, dass der „Wikinger-Sturm“ sich schon lange vor den bekannten Überfällen auf England und das europäische Festland zusammenbraute. Nach der üblichen Geschichtsschreibung begann die „Wikingerzeit“ am 8. Juni 793, als das auf einer Insel vor der Küste Nordostenglands gelegene Kloster Lindisfarne von „heidnischen Männern“ aus Skandinavien überfallen und […]



Gefährliche Playmobil-Wikinger?

3. Juni 2013 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Einige Überlegungen zum Umgang mit dem Konstrukt „Germanen“. Im letzten Raum der Ausstellung „Graben für Germanien“ im Bremer Focke-Museum geht es um das Fortwirken der völkischen Germanen-Ideologie nach dem Ende Nazi-Deutschlands 1945. Neben Neonazi-Devotionalien sind dort Zeitschriften und Buchtitel, Werbung und allerlei Nippes zu sehen, was ein Fortwirken des verhängnisvollen „Germanen-Mythos“ bis in die Gegenwart […]



DER SPIEGEL-Geschichte „Die Germanen – Europas geheimnisvolles Urvolk“

13. Mai 2013 | Von | Kategorie: Sach- und Fachbücher

„Der Spiegel – Geschichte“ Ausgabe Nr. 2/2013: „Die Germanen – Europas geheimnisvolles Urvolk“ SPIEGEL-Verlag, Hamburg Redakteur dieser Ausgabe: Johannes Saltzwedel 148 Seiten Broschiert Preis: 7,80 € Zwischen seriöser Populärwissenschaft und oberflächlichem „Histotainment“ Das Hamburger Nachrichtenmagazin und die Germanen – das ist eine nicht immer erfreuliche Geschichte. Mit leichtem Grausen erinnere ich mich an Artikel wie […]



Die Arbeitsreligion

9. Mai 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Ein sehenswerter Film Am 2. Mai 2013, einen Tag nach dem „Tag der Arbeit“, kam ein unbedingt sehenswerter Dokumentarfilm in die Kinos:



Klimastudie erklärt Niedergang von Hochkulturen der vergangenen 2000 Jahre

22. April 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Das Klima bestimmt die Geschichte der Menschheit offenbar weitaus stärker als bislang gedacht. Hochkulturen wie die alten Maya gingen aufgrund starker Wetterveränderungen sogar zugrunde. Wie eine neue Klimastudie zeigt, hatte es sich in Mittelamerika Ende des ersten Jahrtausends stark abgekühlt. Immer öfter blieb der Regen aus. Mitte des zehnten Jahrhunderts hatte sich die Maya-Bevölkerung auf […]